12.11.2020

SCHLEUSENTOR Seeschleuse „4. Einfahrt“ WHV e.V. dankt dem WSA


Der geschäftsführende Vorstand der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.), mit John H. Niemann, Hans-Joachim Uhlendorf und Heiner Holzhausen, dankt auch im Namen der Unternehmen im inneren Hafen den Mitarbeitern des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser-Jade-Nordsee (WSA) unter der Leitung von Herrn Dirk Eickmeyer, Fachgebietsleiter Ersatzinvestitionen, für das Einschwimmen des instandgesetzten Außentores der West-Schleusenkammer.

Nach Restarbeiten ist dann wieder ein reibungsloser Zweikammerbetrieb der großen Schleuse möglich.

"Die Dauer und die Komplexität der mit Kreativität und Innovation durchgeführten Schleusenreparatur verdeutlicht, dass für den zukünftigen störungsfreien Betrieb der beiden Schleusenkammern die von der WHV e.V. vorgeschlagene Anschaffung neuer Schleusentore unabdingbar ist," so der geschäftsführende Vorstand, "Schwer zu verstehen ist jedoch, dass das erste der drei neuen Schiebetore nicht vor 2027 installiert werden kann. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass bis dahin eine regelmäßige Bauwerksüberwachung durch das qualifizierte WSA-Fachpersonal den sicheren und störungsfreien Weiterbetrieb der Seeschleuse gewährleisten wird, um sowohl der Bundesmarine als auch der Handelsschifffahrt einen reibungslosen Durchgangsverkehr zum inneren Hafen zu ermöglichen."


Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de