15.03.2017

WHV e.V. fordert Ausbau der Bahnstrecke Oldenburg–Osnabrück.

Norddeutsche Länder und Nordrhein-Westfalen kooperieren


Seit kurzem gibt es eine enge Kooperation der norddeutschen Verkehrs- und  Wirtschaftsminister (sh. Anhang) mit dem nordrhein-westfälischen Verkehrsminister  Michael Groschek; beschlossen auf der Konferenz der Minister in Lübeck. Grund für diese enge Zusammenarbeit  ist der erwartete spürbare Anstieg der Seegüterverkehre zwischen den  deutschen Nord- und Ostseehäfen und Nordrhein-Westfalen.
Von Michael Groschek stammt die Aussage,  dass im Zusammenhang mit dem seit Jahren schwächelnden Hafen von Rotterdam die Chance der gemeinsamen Zusammenarbeit genutzt werden müsse; Nordrhein-Westfalen habe das Zeug dazu, zur Logistik-Drehscheibe zu werden; dazu müsse die Infrastruktur in allen Ländern – insbesondere die Straße,  aber auch die Binnenschifffahrtswege und das Schienennetz – deutlich besser ausgebaut werden.
In diesem Zusammenhang fordert die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.) den Ausbau der Bahnstrecke Oldenburg - Osnabrück, im Wesentlichen bestehend aus der Herstellung der kompletten Zweigleisigkeit und Elektrifizierung der Strecke. „Das Projekt war bereits eine Forderung der WHV e.V. und des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums für den Bundesverkehrswegeplan 2030 und wurde als nicht wirtschaftlich abgelehnt; heute erhält der Ausbau in Anbetracht der geplante Optimierung der Transportketten zwischen den Bundesländern vorrangige Priorität. Insbesondere wegen der hohen in Deutschland vorherrschenden bis zu Jahrzehnten dauernden Vorlaufzeiten bei Infrastrukturprojekten.
Deutschland verliert an Wettbewerbsfähigkeit, wenn es nicht gelingt, das Thema Planungsbeschleunigung realistisch umzusetzen; auch das Verbandsklagerecht steht dem im Wege .“ so John H. Niemann, Präsident der WHV e.V. „Wir werden als WHV e.V. das Projekt Bahnausbau Oldenburg – Osnabrück mit unserer uns eigenen Hartnäckigkeit vorantreiben und die politischen Entscheidungsträger in Hannover, Nordrhein-Westfalen und Berlin entsprechend in die Pflicht nehmen.“

Anhang:

Wirtschafts–, Verkehrsminister, Senatoren:
Hamburg: Frank Horch, parteilos
Bremen: Martin Günthner, SPD
Schleswig Holstein: Reinhard Meyer, SPD
Mecklenburg Vorpommern: Harry Glawe, CDU
Niedersachsen: Olaf Lies, SPD


Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de