10.11.2017

Grußwort

5 Jahre JadeWeserPort / Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Weltwirtschaftskrise 2008 verhagelte den Start des JadeWeserPorts.

Nachdem das Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) im Jahr 2012 eröffnet wurde, erreichte der deutsche Containerumschlag erst 2014 wieder das Niveau von vor der Krise. Damit kam das CTW zu einem Zeitpunkt, als alle bestehenden Terminals um jeden Container kämpften.  
So war es entgegen der Erwartung der Öffentlichkeit und der Politik ganz natürlich, dass sich der Containerumschlag am neuen CTW zuerst nur zögerlich entwickelte. Zugleich machte der Bereich der Container-Schifffahrt zur Überwindung der Krise einen tiefgreifenden Wandel durch. Gab es im Jahr 2004 drei Reederei-Allianzen mit 12 Reedereien sowie 8 Einzelreeder als Marktteilnehmer, so hat sich der Markt durch Insolvenzen sowie Fusionen und Übernahmen in 2017 auf drei neu gebildete Reederei-Allianzen mit 11 Reedereien reduziert.

Damit einher ging das massive Wachstum der Containerschiffe von einem Ladungsvolumen von ca. 11.000 TEU im Jahr 2007 auf ca. 22.000 TEU im Jahr 2017, eine Verdoppelung! Und so wie es aussieht, geht die Entwicklung auch noch weiter.

In diesem September jährte sich die Inbetriebnahme des CTW zum 5. Mal und der Standort im einzigen deutschen Tiefwasserhafen entwickelt sich positiv.

Von den drei großen Allianzen fahren inzwischen zwei, die Ocean Alliance und M2, das CTW an. Der „Knoten“ ist geplatzt!

Das Projekt, das die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.) vor 24 Jahren auf den Weg zur Realität gebracht hat, das EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven, ist aus den Kinderschuhen heraus und erwachsenen geworden. Das Terminal hat seinen Platz in der Welt der Containerverkehre gefunden.

Die Belebung des CTW‘s ist durch die seit Mai nach Wilhelmshaven fahrende Ocean Alliance kräftig zu spüren. Deutlich mehr Containerumschlag, mehr LKW-Verkehr, neue Bahnrelationen und viel mehr Interesse von Unternehmen an den Gewerbegrundstücken im GVZ JadeWeserPort, in der Stadt und im Jade WeserPark.

Der Containerumschlag wird weiter wachsen und aus unserer Sicht eine Erweiterung des Container Terminals erfordern!  Das heißt, Planungen und Bau der nächsten Ausbaustufe müssen wegen der langen Realisierungszeiten in Deutschland in Kürze begonnen werden, damit die Erweiterung zur Verfügung steht, wenn der Containerumschlag die Kapazitätsgrenze des jetzigen Terminals erreicht.
Als Maritimer Wirtschaftsförderer der Region hat die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. mit ihren Mitgliedern von Beginn an dafür gesorgt, dass die Faktoren für eine funktionierende Hafenwirtschaft und damit für die hier tätigen Unternehmen gesichert und ausgebaut werden.
Mit Ideen und Taten treiben wir die Weiterentwicklung des Hafenstandorts Wilhelmshaven voran, wie durch die Realisierung des JadeWeserPorts mit dem Container Terminal Wilhelmshaven geschehen.
Die WHV e.V. hat dieses Projekt in enger Zusammenarbeit mit EUROGATE über all die Jahre begleitet und unterstützt und wird dies darüber hinaus auch zukünftig bei der Weiterentwicklung des gesamten Tiefwasserhafens tun.

Durch diesen und weitere Schwerpunkte, wie z. B. die Ausrichtung auf die Offshore-Windenergie, die Stärkung und Unterstützung der Wilhelmshavener Unternehmen bei Erweiterungsplänen, die Förderung der Ansiedlung neuer Unternehmen,  haben wir erreicht, dass  erhebliche positive Beschäftigungseffekte im Hafen und im sogenannten hafenaffinen Bereich entstanden sind.
Des Weiteren planen wir den Ausbau des Hafens in seiner Funktion als Energiedrehscheibe. LNG ist das Stichwort. Auch werden wir die Potenziale für die Möglichkeiten des Kreuzfahrttourismus ausloten.
Dies alles strahlt auf die Stadt und die Region aus und hat dort Investitionen der öffentlichen Hand und privater Investoren initiiert, die ihrerseits für mehr Arbeit und Beschäftigung sowie weitere sichtbare Effekte gesorgt haben.

Wie gesagt, erfolgreiche maritime Wirtschaftsförderung für die Stadt und die Gesamtregion!
Denn der Hafen ist das Juwel dieser Stadt, unsere Zukunft!
Unsere ganze Arbeit war und ist nur möglich, weil es weitsichtige Vereinsgründer, engagierte und kompetente Vorstandsmitglieder, ideenreiche und fleißige Mitarbeiter, treue und kooperative Mitglieder und immer wieder auch weitere wohlwollende Wegbereiter, Unterstützer und Sponsoren gibt und gegeben hat, denen wir herzlich danken. Unser Dank gilt natürlich auch dem Land mit seinen Gesellschaften und der Eurogate-Gruppe.

Ihr John H. Niemann
Präsident der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e. V.

 

 


Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de