21.05.2019

WHV e.V. vertritt hiesige maritime Wirtschaft auf der Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen


John H. Niemann, Präsident der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.), ist in zwei Foren der Nationalen Konferenz am 22. und 23.05.2019 in Friedrichshafen am Bodensee vertreten.
In den Foren „Schifffahrt, Meerestechnik“ und „Offshore Wind“ werden auch für die Wilhelmshavener maritime Wirtschaft wichtige zukunftsweisende Themen behandelt.
Friedrichshafen am Bodensee wurde für die Nationale Maritime Konferenz gewählt, weil in Bayern und Baden-Württemberg jeweils ca. 20% der deutschen Schiffbau-Zuliefer-Industrie beheimatet ist.
„Besonders im Hinblick auf „Green Shipping“ kommt den hochmotivierten Unternehmen eine herausragende Bedeutung zu“, so John H. Niemann, „so sind in der Region Friedrichshafen Unternehmen für alternative Antriebstechnologien angesiedelt, die für die maritime Energiewende eine wichtige Rolle spielen. Ein Beispiel ist der Motorenbauer Rolls-Royce Power Systems, mit denen die WHV e.V. schon Termine in Berlin wahrgenommen hat. Das Unternehmen ist an einem Forschungsprojekt für alternative Kraftstoffe beteiligt und hat sich für unser LNG-Projekt in Wilhelmshaven interessiert.“
Des weiteren wird John H. Niemann bei der deutschen Schifffahrts- und Logistikwelt für den Standort Wilhelmshaven werben.
Zu der Nationalen Maritimen Konferenz werden rd. 800 Teilnehmer aus allen maritimen Branchen erwartet. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Verkehrsminister Andreas Scheuer und der Maritime Koordinator Norbert Brackmann sowie EU-Kommissar Günther Oetinger werden als Gastredner sprechen.


Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de