23.05.2019

Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. auf der Messe „Breakbulk Europe“ in Bremen


Foto WHV e.V.: vl.: Satoshi Katada (MOL Mitsui O.S.K. Lines) und Ulrich Schilling (WHV e.V.) auf dem Messestand MOL

Die „Breakbulk Europe“ ist die wichtigste europäische Messe für das Schwergut- und Projektladungsgeschäft. Sie findet in dieser Woche in Bremen statt.
Ulrich Schilling, Geschäftsstellenleiter der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.), wirbt dort für den Wilhelmshavener Hafen, seine Terminals und Unternehmen.
Den Messestand der Marketingorganisation Seaports of Niedersachsen, deren Gesellschafter die WHV e.V. ist, hat Ulrich Schilling als Basis für seine Aktivitäten genutzt, um Befrachter, Verlader, Spediteure, Reeder und Hafenvertreter über die hervorragenden Möglichkeiten und Vorteile im Hafen Wilhelmshaven zu informieren.
Mit Wu Bo, der in Wilhelmshaven von 1995 bis 1997 im Hafenbüro der Partnerstadt Qingdao tätig war und mit dem die WHV e.V. immer  Kontakt gehalten hat, hat Ulrich Schilling diese Verbindung vertieft. Wu Bo wird die Gelegenheit nutzen, um Vertreter der WHV e.V. auch in  Wilhelmshaven zu besuchen. Derzeit ist er als Repräsentant für die Firma J. Müller Brake in China tätig.
Interessante Gespräche führte Schilling u. a. mit Vertretern von Eurogate, von Kühne & Nagel, Rhenus Offshore Logistics, Speedwind und dem Bremer Verpacker Carl Gluud, der auch ein Engagement in Wilhelmshaven anpeilt.
Mit Vertreten der Reederei MOL wurde neben Schwergut auch das Thema LNG FSRU (Floating Storage Regasification Unit) besprochen, da Satoshi Katada vor gut einem Jahr ein FSRU-Projekt in der Türkei mit umgesetzt hat, so wie es von MOL gemeinsam mit UNIPER in Wilhelmshaven vorgesehen ist.
Mit dem Vice Managing Director Christian Becker und dem Project Manager Jan Elmar Maier von HPE Hybrid Port Energy wurden mögliche  Aktivitäten bei der Nutzung von LNG zur Stromgewinnung und Versorgung von Schiffen, z.B. durch eine LNG Power Barge in den Häfen, diskutiert.
Der Universalhafen Wilhelmshaven ist mit seinen guten nautischen Gegebenheiten, dem Containerterminal im Tiefwasserhafen und den europaweit größten Schleusen zum tidefreien Inneren Hafen ein idealer Standort für den Umschlag praktisch jeder Art von Ladung.
Die sehr stark besuchte Fachmesse ist ein hervorragender Platz für Networking und die Anbahnung von Geschäftsbeziehungen.


Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de