Einzigartige Nautische Bedingungen für die maritime Wirtschaft:

  • der Tiefwasserhafen Wilhelmshaven gehört zu den drei größten Seehäfen Deutschlands
  • Außenhafen mit mind. 18m LAT Wassertiefe für Schiffe bis zu 430m Länge, Breite der Fahrrinne: 300m, Entfernung Jade-Ansteuerung (3/Jade2) bis JadeWeserPort: 23sm; bis zum alten Vorhafen: 28,5sm
  • tideunabhängiger Innenhafen mit bis zu 12m Wassertiefe, erreichbar über Europas größte Doppelschleuse: 360m x 57m
  • leistungsfähige Bahnanbindung ins Inland
  • Autobahnanbindung bis in den Hafen

Möglichkeiten für Logistikunternehmen und produzierende Unternehmen:

  • Freie Flächen mit optimaler Anbindung bieten vielfältige Möglichkeiten
  • Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Lin

Container Terminal Wilhelmshaven (CTW):

  •  Deutschlands einziger Tiefwasser-Containerterminal
  • Auch größte Schiffe können den Hafen tideunabhängig anlaufen, dank der 18 m tiefen Fahrrinne und den weltweit größten Containerbrücken
  • ideal für die Abfertigung der Großcontainerschiffe > 10.000 TEU
  • als "common user"-Terminal ebenfalls für allen Reedereien weltweit nutzbar
  • idealer Transhipment-Hub für Containerverkehre nach Skandinavien, ins Baltikum und nach Russland
  • direkter Autobahnanschluss des CTW an die A29
  • Anbindung an das europäische Schienennetz über den angrenzenden KV-Bahnhof mit 16-gleisiger Vorstellgruppe
  • Logistikzone schließt sich direkt an den Container Terminal an

Der Port of Wilhelmshaven als Energiedrehscheibe Deutschlands...

... für die Windindustrie:

Als Service- Basis und Logistikhafen: Herausragende logistische Leistungen wie die Montage und der Abtransport ganzer Rotorsterne sind in Wilhelmshaven möglich. Durch die Standortvorteile steigt der Schiffsverkehr der Offshore-Windenergie stetig. Weitere Informationen finden Sie hier.

... für die Kohleindustrie:

Wilhelmshaven ist auf dem Weg zum größten Kohleumschlagshafen Deutschlands. Weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner Rhenus.

... für die Ölindustrie:

20 Prozent des deutschen Rohölimports läuft über Wilhelmshaven. Weitere Informationen finden Sie bei unseren Partnern: Nord-West Oelleitung und Hestya Energy.

... als Anlandepunkt für Flüssigerdgas

Der Grund dafür ist Netznähe und die kurzen Entfernungen zu Kavernenspeichern. Die Schaffung einer nationalen Erdgasreserve ist ein weiterer Schritt zur Sicherung einer unabhängigen Energieversorgung, die politisch bedeutend ist. Wilhelmshaven kann Standort zur Sicherung der deutschen Erdgasversorgung werden, was wir als WHV e.V. fördern und fordern.

Flüssigerdgas wird als Schiffstreibstoff auch wegen seiner Umweltfreundlichkeit im Gegensatz zu Schiffsdiesel an Bedeutung gewinnen. Die hafennahe Verfügbarkeit ist für diese Nutzung essenziell.

 

Weitere Informationen finden Sie bei unseren Partnern: Nord-West Kavernengesellschaft, dem IVG Kavernen-Informationszentrum und der DFTG.

Ein wirtschaftsstarker Hafen für Arbeitsplätze in der Region:

  • Im oder für den Hafen Wilhelmshaven sind bereits jetzt weit über 5000 Personen beschäftigt
  • Maritime Interessen zu vertreten bedeutet für uns Arbeitsplätze zu schützen!

Download Fakten zum Port of Wilhelmshaven

Noch Fragen? Sprechen Sie uns an.

Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.

Luisenstraße 5
26382 Wilhelmshaven

Postfach: 2635
Postleitzahl: 26366

Tel.: (04421) 44700
Fax: (04421) 42462

Mail: info@whv-wilhelmshaven.de

www.hafenwirtschaft-whv.de
www.wilhelmshaven-windenergie.de